Neues im und um den Musikverein Wittental ...

Neues im und um den Musikverein Wittental ... (94)

Montag, 01 Mai 2017 00:00

Maiwecken ab 4:00 Uhr Morgens!

Alles neu macht der Mai!

Um 4 Uhr ging es auch dieses Jahr wieder los. Wie jedes Jahr durften wir wieder unsere Gemeinde am Morgen zum ersten Mai aufwecken. Kurz nach 4 Uhr fuhren wir schon das Attental nach hinten um unser erstes Mal "Der Mai ist gekommen" erklingen zu lassen. Wie Vogelgezwitscher erwachte die Musik als wir loslegten. Gut es klang eher wie das Zwitschern von einem Schwarm Gänse, aber fröhlich. So früh am Morgen war es sogar noch recht warm, allerdings zu unserem zweiten Frühstück wurde es immer kälter und unangenehm.
So war es leider den ganzen Tag über immer wieder regnerisch und stürmisch. Trotz des nicht bestellten Wetters, hielten wir alle gemeinsam ddurch und erreichten 11 Stunden später wieder den Breitehof, der unser Start und Ziel am ersten Mai ist. 

Vielen Dank all Denen die uns Unterstützen und versorgen. Im Besonderen möchten wir Familie Paul Steinhart vom Breitehof, Familie Bernd Hug vom Baldenwegerhof, Familie Joachim Steinhart in der Philippe-Schiere und Familie Klaus Rebmann aus Rechtenbach. Ihr habt uns wie viele jahre schon wieder gut verpflegt und versorgt - Vielen Dank dafür.
Auch möchten wir den vielen Zuhörern und Spendern danken, die den Brauch des Maiweckens noch zu schätzen wissen.

Zuletzt möchte ich besonders den Musikern danken, die 11 Stunden auf den harten Bänken ausgeharrt hatten (mir tut mein A... heute noch weh) und bis zuletzt "Der Mai ist gekommen" erklingen liesen. Eine starke Leistung, vor allem von den Jüngeren Musikern, die zum ersten Mal dabei waren (hoffentlich nicht zum letzten Mal :-) )

Euer Musikverein Wittental.

 

Sonntag, 23 April 2017 00:00

Kommunion

Weisser Sonntag in Stegen!

Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir die Kommunionskinder von der Kapelle bis zur Kirche begleiten. Aufgeregt schritten die Kinder ihrem großen Tag entgegen.
Traditionell empfingen wir die Kinder nach ihrer Erstkommunion auch wieder auf dem Kirchplatz in Stegen, wo wir noch einige Märsche aufspielten.

Alles Gute allen Kommuniionskindern,

euer Musikverein Wittental.

 

Freitag, 21 April 2017 00:00

Generalversammlung 2017

Ehrungen und Jahresrückblick!

Am Freitag, den 21.04.2017 hatten wir im Bürgerhaus in Stegen unsere alljährliche Jahreshauptversammlung.

Nach einem Begrüßungsmarsch, durch eine kleine Abordnung unserer Musiker, konnte unser Vorstand Klaus Göppentin alle Anwesenden herzlich begrüßen. Eine besondere Freude war es Bürgermeisterin Frau Kleeb und unseren Ehrenvorsitzenden Willi Hug willkommen zu heißen.

Sonntag, 26 Februar 2017 00:00

Narri, Narro

Wittentäler Buure und Viecher wieder uf de Stroß!

Am Fasnets Sundig spielten wir wieder traditionsgemäß beim Kirchzartener Fasnetsumzug mit. Unser erprobtes Kostüm "Buure un Viecher" kam hierbei wieder zum Einsatz. Den Startschuß für uns gilt immer schon vor dem Umzug. Denn wir marschieren gemeinsam von d`Fortune zu unserer Aufstellung. Dieses jahr starteten wir mit der Nummer 26, also recht weit vorne.
Nach dem Umzug spielten wir wie jedes Jahr noch ein bisschen Fsnetsmusik in der Fortune. Vielen Dank an die alljährliche herzliche Einladung zum Musik machen. Wir kommen immer gerne!

In der gut gefüllten Gaststube fand man einige (Ex-) Musiker im Publikum. Aktive und "Unaktive". Doch zwei strotzten nur so vor Kraft, so saßen unverständlicherweise der Wikingerkönig Hägar und Captain America im Publikum und dachten sie bleiben unerkannt ;-)

Ein närrisches Narri narro bis zum nächsten Jahr.

 

Musik in de Fortune

Coole Chicks

Starke (Ex-)Musiker

Samstag, 25 Februar 2017 00:00

Fasnet in Stegen

Wittentäler mit Stegenern!

Am Fasnet Fridigg, spielten die Wittentäler nach Jahren wieder einmal in der Halle beim bunten Treiben in der Kageneckhalle.

Vor Fasnet hatten wir die Anfrage von unseren Stegenern Freunden, ob wir sie beim Auftritt in der Kageneckhalle am Fasnet Freitag unterstützen würden. Dieser vorschlag traf bei allen auf große Zustimmung. Da wir selbst nicht mehr in der Halle spielen, waren einige von uns Musikern Feuer und Flamme. Nach gemeinsamer Probe konnte der Auftritt einer gemeinsamen (Gugge-) Musik Stegen-Wittental erfolgreich durchgeführt werden.

 

Dienstag, 14 Februar 2017 00:00

66 Jahre Schlangenzunft

Jubiläum in Zarten!

Mit sechsundsechzig Jahren, da fängt das Leben an
Mit sechsundsechzig Jahren, da hat man Spaß daran
Mit sechsundsechzig Jahren, da kommt man erst in Schuss
Mit sechsundsechzig ist noch lange nicht Schluss

Herzlichen Glückwunsch an die Schlangenzunft Zarten!

Am Sonntag den 12.02.2017, haben wir am großen Straßenumzug anlässlich des 66. Geburtstages der Schlangenzunft mitgewirkt. Bei Sonnenschein durften 116 Gruppen den Jubiläumsumzug gestalten.

Für dieses Jahr hatten wir uns ein neues Motto überlegt um es nicht langweilig werden zu lassen. Nach einigen Überlegungen kamen wir auf die Idee, dass wir als Motto "Buure und Viecher uf`m Usflug" umsetzen. So war die erste Aufgabe geeignete Musik zu finden. Was immer so einfach erscheint ist ganz schön schwer, denn die Stücke müssen spielbar sein, klingen und thematisch passen. Aber wir haben sie gefunden! So sind wir mit "Resi i hol di mit`m Traktor ab", "Ich wollt ich wär ein Huhn" und natürlich mit dem "Helegele" durch die Straßen marschiert. An dieser Stelle vielen Dank an Martin Höhne, der uns zwei Stücke aufbereitet hat und an Markus Hug, der am Samstag mit Andreas noch die Schilder mit dem Logo und dem Motto erstellt hatte! Die Schilder mussten relativ leicht sein, da unsere kleinen Schildermaidle und der Schilderbub ja die ganze Strecke die Schilder hochheben mussten. Danke an Helena, Lena und Dominik.
Aber auch unsere Musiker haben sich in Schale oder besser gesagt in Federn geworfen. So hatten wir viele verschiedene Gestalten  und Getier dabei. Vom Bankebuur, über Kühe, Hasen, Hühner bis zum Esel. Alles lief brav in Reih und Glied.
Nach diesem anstrengenden Marsch, dürfen sich die Musiker nun zwei Wochen ausruhen, bevor es in Kirchzarten weiter geht.

Schlange -- Zisch!

Schildermaidle und Schilderbub

Hahn oder Henne?

Ein echter Hühnerhaufen!

Sonntag, 22 Januar 2017 00:00

Saisonauftakt

Stärkung beim Brunch im Hirschen!

Heute am Sonntag den 22.01.2017, haben wir uns zur Stärkung für das kommende Jahr im Hirschen in Stegen getroffen. Letzte Woche hatten wir unseren Probenauftakt, glücklicherweise auch mit Essen und Trinken! Da unser Dirigent Fritz 2016 seinen 60sten feiern konnte, brachte er in der Probe Essen und Trinken für den zweiten Teil mit. Wir waren satt und motiviert ;-)
Nun kam schon die zweite Einladung für uns, durch den Verein selbst. Da wir letztes Jahr keinen Termin für einen Kameradschaftsabend gefunden hatten, hatten wir unseren Dank an die Musiker auf den Jahresbeginn gelegt.
Dass keiner von Arbeit hat entschlossen wir uns einen Brunch im Hirschen zu machen. Ich glaube es wird keiner hungrig gegangen sein. Wenn nicht war er selbst schuld!

So vielen Dank dem Verein und den vielen Musikern die alle wirklich toll mitziehen. Nur gemeinsam können wir tolle Musik machen und auch Spaß dabei haben. So hoffen wir, dass der Jahreauftakt alle motiviert hat und wir ein erfolgreiches musikalisches Jahr vor uns haben.

Auf ein tolles Jahr 2017 !

20170122 Hirschenbrunch 001

20170122 Hirschenbrunch 002

20170122 Hirschenbrunch 003



Samstag, 21 Januar 2017 00:00

Alles gute zum 80sten

Alles Gute zum Geburtstag!

Am Samstag den 21.01.2017 durften wir unser erstes Ständchen für das Jahr bringen. Alois Dietlicher wurde am 18.01.2017 80 Jahre! So konnten wir ihm am Samstag nachträglich musikalisch und persönlich gratulieren.
Er ist nun stolze 55 Jahre Mitglied bei uns im Verein, was leider nicht merh sehr oft vorkommt. So waren wir sehr dankbar (gerade auch bei den Temperaturen!), dass er uns zum Essen und Trinken in den Gasthof Bären einlud, wo auch er mit seiner Famielie feierte. Nach dem Essen ließen wir es uns nicht nehmen ein zweites Mal aufzuspielen und auch Wünsche der Gäste zu erfüllen. So spielten wir auf speziellen Wunsch auch die Polka "Auf der Vogelwiese"

Lieber Alois, vielen Dank für die Einladung und weiterhin viel Gesundheit und alles Gute!

Dein Musikverein Wittental.

  

Gut besetzt!  

Montag, 12 Dezember 2016 00:00

3. Zartener Stallweihnacht

Weihnachtsstimmung in Zarten!

Wie vor zwei, bzw. vier Jahren wurden wir vom Vorstand des MGV Zarten angefragt, ob wir wieder Ihre Stallweihnacht umrahmen würden. Natürlich bedarf es hier keiner Überlegung und wir haben direkt zugesagt. Da es am Wochenende des dritten Advent vier Veranstalrungen sind, bedeutete dies natürlich etwas Zeitaufwand. Deshalb mussten wir die Besetzung dieses Jahr neu organisieren. Als Novum haben wir es dieses Jahr mit vier Trompeten umgesetzt. Anfänglich war es etwas schwierig anspruchsvolle Stücke für vier Trompeten zu finden, doch hatten wir letztendlich doch genügend Auswahl. Als Eingangsstück haben wir uns dann "Dadme Albricias Hijos d'Eva" ein spanisches Weihnachtslied ausgesucht. Klingt mit vier Trompeten wirklich festlich. Beim Aufzug der Könige haben wir dann "Tollite Hostias" aus dem Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns gespielt. 
Da wir mehrere Stücke zur Auswahl hatten, hatten wir die Idee die restlichen als Reserve für eine "Pausenmusik" zu nutzen. So haben wir uns nach den jeweiligen Aufführungen einfach ans Lagerfeuer gestellt und noch etwas weihnachtliche Musik gemacht, was mit viel Applaus gedankt wurde. 
Alle vier Aufführungen waren sehr gut besucht, obwohl es doch unangenehme Temperaturen waren. Glückwunsch an den MGV Zarten. 

Vielen Dank für die Zeit und die Umsetzung an die vier Trompeter: Andreas Blaudszun, Daniel Hug, Martin Höhne und Rudi Rebmann. Es hat viel Spass gemacht!

Auch wenn wir nicht explizit in der BZ erwähnt werden. 

--------BZ-Artikel-------

  

Rudi,Martin, Andreas, Daniel  

Der Stall  

Vielen Dank an Toni Schuler, für die Bereitstellung der Fotos. 

Montag, 28 November 2016 00:00

Jahreskonzert 2016

Jahreskonzert am Adventssonntag!

Dieses Jahr hatten wir unser Jahreskonzert am 1. Adventssonntag veranstaltet. Viele fragten natürlich warum am Sonntag und nicht am Vorabend. Es waren einfach terminliche Gründe unseres Dirirgenten, der slebst Berufsmusiker ist, die uns veranlassten das Konzert am Sonntag zu machen. Aber tortz der Nachfragen, kam der Termin serh gut bei unserem Publikum an. So waren wir nahezu "Ausverkauft", wenn man das bei freiem Eintritt so sagen kann. Auf alle Fälle hat es Spass gemacht vor so einem tollen und großen Publikum zu spielen. 

Den Anfang hat unsere Jugend gemacht. Zur Zeit haben wir wir wieder ein gemeinschaftliches Orchester mit der Trachtenkapelle Stegen. So hatte dieses Jahr auch Benedikt Schwörer aus Stegen die Leitung der Jugend übernommen. Nach ein paar weihnachtlichen Stücken, kam dann das Gesamtorchester auf die Bühne. 
Wir hattten ein buntes und anspruchsvolles Konzertprogramm für Euch zusammengestellt. Wir starteten schwungvoll mit der Ouvertüre aus Carmen, üder die "Neue Welt" von Dvorak, ging es nach Großbritanien zum "Pomp and Circumstance".
Im zweiten Teil besuchten wir "Winnetou und Old Shatterhand", wanderten durch den Dschungel mit "Probiers mal mit Gemütlichkeit" bis wir noch auf "James Bond 007" trafen. Als Solostürck hatten wir dieses mal den Mitternachtsblues ausgesucht. Obwohl dies ja ein Trompetensolo ist ;-) "durfte" unser Flügelhornist Martin Höhne vom Flügelhorn auf die Trompete wechseln. Er hat den Blues super umgesetzt und mit seiner Trompete geglänzt. 

An diesem Konzertabend hatten wir aber noch zudem einige Ehrungen auf dem Programm. So konnte unser Vorstand Klaus zwei silberne auszeichnen, die 25 Jahre aktive Musik auszeichneten. Karin Reichard und markus Saum machen nun seit 25 Jahren aktiv Blasmusik bei uns im Verein. 
Wir konnten diese "50" Jahre aber noch toppen. So wurden im Anschluß durch unseren Schriftführer Andreas noch zwei weitere Jubilare geeehrt. Klaus Göppentin und Martin Löffler konnten heute Abend für jeweils 40 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt werden. Nach 40 Jahren wird man bei uns automatisch zum Ehrenmitglied ernannt, so konnten wir diese beiden Musiker in unsere Ehrenmitglieder aufnehmen. Den beiden goldigen Geehrten wurde in diesem Zuge unsere traditionelle Taschenuhr mit Gravur ausgehändigt, dass Sie auch weiterhin immer pünkltich zur Probe kommen können. 

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für euer Engagement für den Verein!

--------BZ-Artikel-------